Die Macht der Karten – Mapping-Techniken im Requirements Engineering – open oose

Die Macht der Karten – Mapping-Techniken im Requirements Engineering

Donnerstag, 8.6.17

Kartographen haben es schon seit Jahrhunderten vorgemacht: Wer eine Karte erstellt, verschafft sich einen Überblick und schafft einen Wissensspeicher, der für eine Orientierung und Navigation hilfreich ist. Ob Story Maps, Experience Maps, Experience Design oder Design Thinking, Karten gewinnen im Requierements Engineering immer mehr an  Bedeutung. Die Frage, welche Arten von Karten sind für das Requierements Engineering notwendig, soll in diesem Workshop beantwortet werden. Wir erstellen anhand eines Fallbeispiels eine eigene Karte, aus der wir am Ende ein Gesamtbild für eine Organisation oder ein Prozess darstellen und zugleich Nutzungsprobleme und die Zuweisung von Zuständigkeiten ablesen können.